Angefangen hat alles 2015 in dem Karlsruher Vorort NEUREUT. Der Begriff "Craftbeer" war in aller Munde. In ganz Deutschland spriessten die Kleinstbrauereien wie Pilze aus dem Boden. Es war naheliegend, dass mich als Hobby-Brauer Klaus B. Grimberger nun auch der Teufel reiten sollte. Was lag da näher, als das bevorstehende dreitägige Neureuter Straßenfest zum Testballon zu nutzen, um eine mögliche Marktchance zu erfahren. Gesagt - getan. Dank einer relativ kleinen 50-Liter Brauanlage von Speidel (Braumeister) konnte nach einem eigens erprobten Rezept ein sicher replizierbares naturtrübes Bier gezaubert werden. Das "NEEREDER PILS". Nach einem Braumarathon, bei dem ich sehr viel  Unterstsützung von meiner bezaubernden Gattin erfahren durfte, standen wir mit rund 750 Liter leckerem Bier pünktlich freitags am Start des besagten Neureuter Straßenfestes. Das Wetter war auch auf unserer Seite. Es war angenehm heiss und die Menschen entwickelten einen immer größer werdenden Durst. Obwohl üblicherweise die großen lokalen Brauereien mit Ihren Bierwägen omnipräsent vertreten waren, hatte sich unsere Lokation schnell zum HotSpot entwickelt. Der Zuspruch war großartig. Jedem schmeckte das Bier besser als alles Dagewesene - wie das halt so ist, nach dem Fünften oder Sechsten. Es kam aber noch schlimmer. Am Samstag, dem zweiten Tag dieses dreitägigen Straßenfestes war plötzlich am Abend alles vorbei - das Bier war leer und im wahrsten Sinne des Wortes ausgesoffen. Es gab Proteste und Unverständnis. Es half ja nichts, es war einfach nix mehr da. Mit geliehenem Rothaus wa auch nichts auszurichten. Der Rest ist Geschichte.

Auf jeden Falls hat uns das beflügelt, die Brauangelegenheiten zu professionalisieren. Wir haben große und kleine Schritte vor und zurück gemacht. Jeder dieser Erfolge und kleinen Niederlagen hat aber dem Unternehmen und seinen Produkten zum Fortgang verholfen, für Antrieb und neue Ideen gesorgt. Wir sind als kleine Brauereu lokal verwurzelt. Und das soll auch so bleiben. 

 

NEUREUTER BRAUMANUFAKTUR GmbH
Teutschneureuterstraße 30
76149 Karlsruhe

GF: Veronika Grimberger

Kontakt:

Telefon: +49-(0)721-70 51 44
Telefax: +49-(0)721-75402689
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tischreservierungen
im Restaurant:
+49-(0) 721- 70 51 44 und
+49-(0)178-186 85 51

 Hotel-Buchungsanfragen:

+49 - (0) 178 - 186 85 51

oder an:  info@dk-neureut.de

Brauerei Gasthaus
DEUTSCHER KAISER

gastcom GmbH
Teutschneureuter Str. 30
76149 Karlsruhe-Neureut
info(e)gastcom.de
Telefon +49-( 0) 7 21 - 70 51 44

Allgemeine Anfragen
beantworten wir gerne unter
+49-(0) 178 - 188 85 51

Aufgrund der aktuellen Situation:

DIENSTAG nur mittags
Schlachtessen/Schnitzel
11.30 - 13.00 Uhr
(letzte Bestellung 12.30 Uhr)

MITTWOCH - SONNTAG
17.30 - 20.30 Uhr
letzte Bestellung 20.00 Uhr


SONN-/FEIERTAG
auch 11.30 - 14 Uhr
letzte Bestellung 13.30 Uhr

Zahlungen  bar/EC



nbm logoDer Link zum Bier